Harnwegsinfektionen Mann

Harnwegsinfektionen können beide Geschlechter betreffen. Obwohl Frauen häufiger davon betroffen sind als Männer, ist es für Männer nicht ungewöhnlich Infektionen in den Harnwegen und der Blase zu bekommen. Der Grund, dass Männer seltener Infektionen der Harnwege und der Blase haben, ist der, dass ihre Harnröhre länger ist als die bei Frauen. Dies sorgt für mehr Schutz. Des Weiteren liegt die männliche Harnröhre an einer Stelle im Körper, die seltener von Bakterien befallen wird.

penispilzharnwesinfektione

Unterschiede zwischen Männern und Frauen
Männer bekommen aus den gleichen Gründen Harnwegsinfektionen wie Frauen – bakterielle Infektionen der Harnwege und der Blase. In den meisten Fällen ist sind es die gleiche Art von Bakterien, die die Infektion verursachen, aber Bakterien wie E. Coli verursachen weniger Fälle von Infektionen bei Männern als bei Frauen. Entrobacter verursacht einen größeren Teil an Fällen. Wenn Männer eine Harnwegsinfektion bekommen, dann ist häufig die Prostata betroffen.

In vielen Fällen bekommen Männer aufgrund von Risikofaktoren oder Problemen, die ein Infektionsrisiko erhöhen, Harnwegsinfektionen. Übliche Ursachen sind Prostatastörungen, Steine in den Harnwegen oder Fehlbildungen.

Symptome
Die Symptome sind bei Männern und Frauen sehr ähnlich. Männer können sowohl an Blasenentzündung und Pyelonephritis leiden.
Die häufigsten Symptome sind:

  • Häufiger Harndrang
  • Schmerzen beim Urinieren
  • Ungewöhnlich häufiger Drang zu urinieren
  • Blut im Urin

Ein weiteres Symptom, das auftreten kann, ist ein leichter Schmerz im unteren Bauchbereich, der meist nahe der Blase auftritt. Sie könnten sich während der Zeit der Infektion auch etwas kalt fühlen.

Bei Pyelonephritis handelt es sich um eine ernstzunehmende Infektion, die Symptome verursacht, die der einer Harnwegsinfektion sehr ähnlich sind, doch meist viel schmerzhafter sind. Sollten sie unter dieser Infektion leiden werden Sie sich sehr krank und müde fühlen. Fieber und Übelkeit sind dann geläufige Symptome.

Behandlung und Medikamente
Harnwegsinfektionen und damit verwandte Erkrankungen wie Pyelonephritis oder Zystitis / Urethritis können bei Männern mit Antibiotika behandelt werden. Die üblichen Behandlungsmethoden sind im Allgemeinen wirkungsvoll. Häufig verwendete Antibiotika, die genutzt werden können, sind Trimethoprim-Sulfamethoxazol, Trimethoprim, Amoxicillin, Erythromycin, Vancomycin, Nitrofurantoin, Rifampin und Doxycyclin.
Es gibt noch weitere Behandlungsmöglichkeiten, sollten die Antibiotika nicht wirken.